West Kanal, © Andreas Schneider

Bildungsurlaub: Vier Länder West
ab 550,00 €

Rureifel Tourismus e.V. | Heimbach

Inhalte teilen:

**Bereits ausgebucht!**

Fünf Tage grenzenlos radeln zwischen Aachen, Maastricht, und Roermond! Jeder Tag bietet eine andere Landschaft, jeder Tag neue Aspekte und eine andere Stadt. Fünf Tage Natur und Kultur, Naturkunde und Geschichte - und fünf Tage, um ein Stück dieses Vereinten Europas buchstäblich zu erfahren!
1993 traten die Maastrichter Verträge in Kraft. Sie sind die Grundlage für den Euro, die Freizügigkeit und die Unionsbürgerschaft. Sie drücken den unbedingten Willen zu Zusammenarbeit und gegenseitigem Vertrauen aus. Seitdem verlieren Grenzen innerhalb der EU zunehmend an Bedeutung. Trotzdem sind die Grenzen bis heute sensible Bereiche.

Neben Aspekten der europäischen Geschichte und deren Auswirkungen auf die Grenzverläufe bietet das Seminar Möglichkeiten, die europäischen Nachbarländer ein wenig besser kennen zu lernen.
Es werden Projekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit vorgestellt: Im Naturschutz - angesichts des Klimawandels und des Artensterbens - und in der kommunalen Zusammenarbeit.
Die Naturkunde beleuchtet ökologische Vernetzungen und hilft dabei, Vorstellungen für ein gesellschaftliches Zusammenleben zu entwerfen.
Was Natur und Landschaft zu dieser Jahreszeit hergeben, zum Seminar passt und die Teilnehmer*innen interessiert, kann dazu dienen, die Frage zu beantworten: Wie europäisch sind wir schon?

  • Aachen-Maastricht. Entlang der belgisch-niederländischen Grenze. Zwischen Doodendraat und Soldatenfriedhof Margraten wird klar, wie schwer der Weg zur Freizügigkeit war.
  • Maastricht und die EU-Verträge. Vorbei am weltgrößten Fort überhaupt zu einem Turm des Friedens.
  • Maastricht-Thorn. Dazwischen ruhige wunderschöne Flusslandschaft. Das Maastal ist ein riesiges nachhaltiges Entwicklungsprojekt. Unterwegs ein Abstecher zum Westzipfel Deutschlands.
  • Thorn-Herzogenrath. Die Maas-Seen und die Weiße Stadt Thorn. Ein Tag zwischen Geschichte, Naturkunde und Klimawandel.
  • Herzogenrath-Aachen. Der Versuch von Kerkrade und Herzogenrath, eine europäische Stadt zu sein.

Wir haben unser Gepäck auf dem Rad!

Zielsetzung:

Die Teilnehmenden:

  • erleben die grenznahen Naturräume der Euregio Maas-Rhein
  • setzen sich mit konkreten Möglichkeiten, die ein gemeinsames Europa bietet, auseinander - auch im Hinblick auf den Klimawandel
  • bekommen einen Einblick in das gemeinsame Leben der Nachbarstaaten, auch, indem sie ihr Wissen über die gemeinsame Grenzgeschichte im Westen vertiefen
  • setzen sich mit unterschiedlichen Formen des Zusammenlebens - gesellschaftlich und ökologisch - auseinander und reflektieren so die eigenen Haltung zum europäischen Gedanken

Zielgruppe:

  • Das Seminar steht allen Arbeitnehmer*innen offen.

 

*Das Seminar ist als Bildungsurlaub der politischen Weiterbildung anerkannt in NRW. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Bildungswerk der Heinrich Böll Stiftung Nordrhein-Westfalen e. V. durchgeführt.

Auf einen Blick

Leistungen:

In den fünf Tagen sind folgende Preise mit inbegriffen:

Das Arrangement ab 550,00 Euro enthält:

  • vier Übernachtungen mit Frühstück
  • Lunchpakete und Abendessen
  • geführte Touren und Vorträge 

Details zum Ablauf:

 

 

Termine:

  • Buchbar vom 20. Juni 2022 bis zum 24. Juni 2022

Kontakt des Anbieters:

  • Rureifel Tourismus e.V.
    An der Laag 4
    52396 Heimbach
    Telefon: +49 2446 805 79 0

Preise:

  • Standardpreis Doppelzimmer: 550,00€
  • Standardpreis Einzelzimmer: 650,00€
  • Sparpreis Einzelzimmer: 325,00€
  • Sparpreis Doppelzimmer: 275,00€

Ort

Aachen Hauptbahnhof

Angebot anfragen bei Rureifel Tourismus e.V.
ab 550,00 €

Ihre Reisedaten

Ihre Kontaktdaten
Felder mit einem * sind auszufüllen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Weitere Angebote

Auf dem RurUfer-Radweg zwischen Woffelsbach & Eschauel, © grünemtropole e.V. - Dennis Stratmann

Radreise: Immer am Fluss entlang
ab 245,00 €

Auf dem RurUfer-Radweg ist die Rur Ihr ständiger Weggefährte - mal ganz dicht am Flussufer entlang, mal kleine Brücken überquerend, durch friedliche Wälder oder idyllische Auenlandschaften. Und die Geschichte des Wasserswird am Wegesrand lebendig: Tuchherstellung, Talsperren, Papiergewinnung – interessante Museen warten auf Sie,um Ihnen das Wassererlebnis noch näher zu bringen. Und zahlreiche Burgen und Schlösser nahe des Wassers verführen zu einer Reise in die Vergangenheit auf dem eigenen Rad.

Belgisch-Luxemburgischer Grenztunnel

Grenzgänge West auf der Vennbahn
ab 190,00 €

Orte der Befreiung zwischen Aachen und Luxemburg Die Vennbahn als Bahnlinie zwischen Aachen und Luxemburg hatte in beiden Weltkriegen eine große Bedeutung. Heute ist die ehemalige Bahntrasse ein komfortabler Radwanderweg über 125 km. Er führt durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft, gibt aber auch Zeugnis von den Kriegsereignissen von 1940 bis 1945. Die Schlacht um Aachen, die ersten Alliierten auf deutschen Boden, die Hölle des Hürtgenwaldes, die Bedeutung des Rursees für den Kriegsverlauf, das Schicksal der Stadt St.Vith und die Ardennenoffensive. In der Begleitliteratur, auf der Strecke und in den Übernachtungsorten gibt es zahlreiche Texte und Hinweise, Besuchsorte und literarische Aufarbeitung. Startpunkt ist Aachen, Endpunkt ist Troisvierges. Mit dem Zug geht es bis Ettelbrück, einem Städtchen in Luxemburg, das sich auch nach 70Jahren mit dem Namen seines Befreiers „General Patton“ schmückt. Von dort aus ist die Weiterreise nach Luxemburg Stadt und Schengen oder der Rücktransfer nach Aachen möglich.