Die Rur: Ein ständiger Begleiter, © D. Stratmann - gruenmetropole e.V.

RurUfer-Radweg

Signal de Botrange

Inhalte teilen:

Von der Quelle im Hohen Venn in Belgien bis zur Mündung im niederländischen Roermond führt der RurUfer-Radweg auf rund 180 Kilometern durch  abwechslungsreiche Naturräume, geschlossene historische Stadtkerne und landschaftliche Idyllen. Beginnend an der Aussichtsplattform "Signal de Botrange", dem höchsten Punkt Belgiens, steuert der Gast nach waldreichen Abschnitten die alte Tuchmacherstadt Monschau an. Stets die Rur zur Seite, breitet sich ab Einruhr die Eifeler Seenplatte und der Nationalpark Eifel vor dem Besucher aus. Durch einzigartige Landschaften wie die Jülicher Börde und das indeland zeigt sich auch der weitere Verlauf auf der letzten Etappe durch das Heinsberger Land bis in die Niederlande als sehr fahrradfreundlich.

Neben den naturräumlichen Highlights gibt es noch viel zu entdecken: Erkunden Sie beschauliche Dörfer in den weitläufigen Rurauen und spannende Museen im Heinsberger Land. Genießen Sie das Flair der Altstadt Monschau und erleben Sie den landschaftlichen Wandel im indeland. Burgen, Schlösser und Buntsandsteinfelsen bieten zwischen Heimbach und Jülich die Möglichkeit zu interessanten Zwischenstopps.

Der bereits heute mit drei Sternen zertifizierte ADFC-Qualitätsradweg wird aktuell weiter ausgebaut und attraktiviert, um Radfahrern künftig ein noch einmaligeres Raderlebnis zu bieten. Ab Spätsommer 2020 erstrahlt der RurUfer-Radweg dann in neuer Qualität. Neben faszinierenden Naturlandschaften erwarten den Besucher dann auch spannende Erlebnisstationen und Geschichten entlang des Radweges, die eine Radreise durch den äußersten Westen zu einem einzigartigen Abenteuer im Wandel der Zeit machen.  Folgen Sie Zeitzeugen aus Vergangenheit und Gegenwart, die den Veränderungen von Natur- und Kulturlandschaften am Fluss eine Stimme geben.

Hinweis: Bedingt durch Ausbauarbeiten wird es im Jahr 2020 temporär zu Einschränkungen und Baustellen auf dem RurUfer-Radweg kommen. Umleitungen werden vor Ort ausgeschildert. Aktuelle Informationen sind auf der Homepage https://www.rurufer-radweg.de zu finden.

"GPX-Datei zum RurUfer-Radweg" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: SIgnal de Botrange | Belgien

Ziel: Roermond | Niederlanden

Streckenlänge: 162 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Radfahren

Aufstieg: 970 m

Abstieg: 1.632 m

Merkmale:

  • familienfreundlich

Rureifel-Tourismus e.V.

52396 Heimbach

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn