Die Burg Hengebach ist nur eine von unseren Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Ausstellungen, Burgen, und vieles mehr kann man in der Rureifel entdecken. Hier finden Sie eine kleine Übersicht.

Inhalte teilen:

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Kloster Mariawald

Heimbach

Oberhalb der Stadt Heimbach, mitten im Herzen des Nationalparks Eifel, liegt die Abtei Mariawald in 417 m Höhe. Seit Jahrhunderten ist Mariawald als einziges Männerkloster der Trappisten in Deutschland ein Ort des Gebetes und Pilgerstätte.

Weitere Infos
Ausstellung im Burgenmuseum, © Kreis Düren - Dennis Stratmann

Burgenmuseum Nideggen

Nideggen

Das Burgenmuseum Nideggen heißt Sie zu Ihrer Entdeckungstour in das Mittelalter willkommen

.

Weitere Infos
Bootsanleger am Staubecken, © Rureifel Tourismus e.V.

Staubecken Obermaubach

Kreuzau

Das Staubecken Obermaubach in der Gemeinde Kreuzau ist ein Paradies für allerlei Wassersportfreunde; so kann man Rudern, Tretbootfahren oder Paddeln. Ein Bootsverleih bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Boote für Gäste an. Ebenfalls kann man Segeln oder Surfen, wenn genug Wind da ist…

Weitere Infos
Burg Hengebach in Heimbach, © Tourismus NRW e.V.

Burg Hengebach

Heimbach

Höhenburg mit der sich seit 2009 befindlichen "Internationalen Kunstakademie Heimbach/Eifel".

.

Weitere Infos
Jugendstil-Wasserkraftwerk bei Heimbach, © Eifel Tourismus GmbH, Anton Röser

Jugendstil-Wasserkraftwerk Heimbach

Heimbach

1905 nahm das Wasserkraftwerk in Heimbach an der Urfttalsperre als damals größtes Wasserkraftwerk der Welt seinen Betrieb auf.

.

Weitere Infos
Abtei Mariawald, © Eifel Tourismus GmbH, Anton Röser, Shapefruit AG

Abtei Mariawald

Heimbach

Das Kloster Mariawald mit jahrhunderteralter Tradition ist ein Ort der Stille und der geistigen Einkehr.

.

Weitere Infos
Die Doppelkirche St. Clemens und St. Salvator, © Rureifel-Tourismus e.V.

Pfarrkirche St. Clemens und Salvatorkirche

Heimbach

Die St. Clemens Kirche mit ihrer unvergleichlichen barocken Atmosphäre hat bis heute nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Die Salvatorkirche beherbergt das Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes in einem kostbaren Antwerpener Schnitzaltar…

Weitere Infos
Ein Blick in das Museum, © Museum Hürtgenwald 1944 und im Frieden

Museum Hürtgenwald 1944

Hürtgenwald

Zur Erinnerung an die tragischen Ereignisse im Hürtgenwald während und nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Museum "Hürtgenwald 1944 und im Frieden" in der Pfarrer-Dickmann-Straße in Vossenack errichtet.

.

Weitere Infos
Tiere füttern im Freigehege, © Wildpark Schmidt

Wildpark Schmidt

Nideggen

In Schmidt bei Nideggen, direkt am Nationalpark Eifel gelegen, beherbergt der Wildpark heimische Wildtiere, zahme Haus- und Nutztierarten und eine natürlich erhaltene Pflanzenwelt. Die artgerechte Haltung der Tiere und der ganz persönliche Kontakt zu unseren Besuchern liegen uns besonders am Herzen…

Weitere Infos
Die Ausstellung Rur & Fels, © Biostation Düren
Informationen zur BarrierefreiheitMenschen mit GehbehinderungMenschen mit SehbehinderungRollstuhlfahrerBlinde Menschen

Ausstellung "Rur & Fels"

Nideggen

Die Biologische Station Düren hat den alten Güterschuppen des ehemaligen Bahnhofes Nideggen-Brück zu der naturkundlichen Dauerausstellung „Rur und Fels“ ausgebaut.

.

Weitere Infos