Übersichtskarte Historisch-Literarischer Wanderweg

Herzlich Willkommen!

Willkommen bei den Historisch-literarischen Wanderwegen „Hürtgenwald 1938 – 1947“. Diese sieben Wege sollen Ihnen einen Überblick über die Kämpfe im Hürtgenwald im Zweiten Weltkrieg und ihre Darstellung in der internationalen Literatur geben.

Neben den Faltblättern zu den einzelnen Wanderwegen finden Sie auf www.mm-historyguide.de viele spannende Film- und Tonsequenzen, die Ihrer Wanderung Leben verleiht.

 

HEINRICH-BÖLL-WEG [35]

5,2 km | 1,5-2 Std. | Höhenunterschied: 225 m | Steigung: 270 m

Zum Download klicken
Download

Am Abend des 11. September 1944, nur vierzehn Wochen nach der Landung in der Normandie, stand die 1. US-Armee an der deutschen Reichsgrenze und am Westwall, einer Linie, die eigentlich erst im Mai 1945 erreicht werden sollte. 

Download Flyer Heinrich-Böll Weg
» Heinrich-Böll Weg im Rureifel Navigator

 

WESTWALL-WEG [86]

8,9 km | 2,5 - 3 Std. | Höhenunterschied: 195 m | Steigung: 355 m

Zum Download klicken
Download

Seit Beginn unserer Zeitrechnung wurde Westeuropa von befestigten Grenzanlagen durchschnitten, wie etwa dem römischen Limes, der mittelalterlichen Burgenlinie oder den Forts des 19. Jahrhunderts. 

Download Flyer Westwall-Weg
» Westwall-Weg im Rureifel Navigator

 

OCHSENKOPF-WEG [96]

2,5 km | 1-1,5 Std. | Höhenunterschied: 20 m | Steigung: 35 m

Zum Download klicken
Download

An einem Tag im Herbst, wenn Nebelfetzen wie Gespenster durch die Fichtenwälder ziehen, lässt sich hier am Ochsenkopf ein wenig von dem erahnen, was für die Soldaten beider Seiten das Unheimliche der Waldkämpfe ausmachte und zu den Mythen und Legenden des Hürtgenwaldes beitrug.

Download Flyer Ochsenkopf-Weg
» Ochsenkopf-Weg im Rureifel Navigator

 

KALL TRAIL [66]

8,5 km | 2,5 - 3 Std. | Höhenunterschied: 160 m | Steigung: 360 m

Zum Download klicken
Download

Nachdem sich die Front von den Niederlanden bis nach Lothringen festgefahren hatte, beschloss Eisenhower auf einer Konferenz mit Montgomery und Bradley am 18. Oktober 1944 in Brüssel einen neuerlichen Vorstoß zum Rhein.

Download Flyer Kall Trail
» Der Kall-Trail im Rureifel Navigator

 

HEMINGWAY-TRAIL [44]

9,5 km | 2,5 - 3 Std. | Höhenunterschied: 120 m | Steigung: 215 m

Zum Download klicken
Download

Wenige Tage nach dem Desaster der „Allerseelenschlacht“ begann am 16. November 1944 mit der „Operation Queen“ der von Eisenhower geplante Vorstoß zum Rhein mit dem größten taktischen Luftangriff zur Unterstützung von Bodentruppen während des gesamten Zweiten Weltkrieges.

Download Flyer Hemingway-Trail
» Der Hemingway-Trail im Rureifel Navigator

 

PAUL-BOESCH-WEG [76]

4,0 km | 1,5 - 2 Std. | Höhenunterschied: 80 m | Steigung: 110 m

Zum Download klicken
Download

Das Gebiet rund um den Walddistrikt „Wilde Sau“ war nach monatelangen Kämpfen zum „Killing Field“ der Westfront geworden. Regimenter dreier amerikanischer Divisionen, der 9., der 28. und der 4., hatten hier gekämpft und hohe Verluste erlitten. 

Download Flyer Paul-Boesch-Weg
» Paul Boesch Weg im Rureifel Navigator

 

ARCHÄOLOGISCHER WANDERWEG HÜRTGENWALD 1944-45 [94]

4 km | 1-1,5 Std. | Höhenunterschied: 104 m | Steigung: 97 m

Zum Download klicken
Download

Dieser Weg führt Sie zu vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege untersuchten und kartographisierten US-Stellungen aus der Zeit der Kämpfe im Hürtgenwald 1944-45.

Download Flyer Archäologischer Wanderweg Hürtgenwald 1944-45
» Archäologischer Wanderweg Hürtgenwald 1944-45 im Rureifel Navigator