Mit dem Ranger unterwegs im Kermeter, © Nationalpark Eifel, Dominik Ketz
  • Strecke: 5,4 km
  • Dauer: 1:25 h
  • Schwierigkeit: leicht

Wilder Kermeter

Schleiden-Gemünd

Der Kermeter ist eines der größten zusammenhängenden Laubwaldgebiete in Nordrhein-Westfalen und genießt als Natura2000-Gebiet einen besonderen Schutzstatus über den Nationalpark hinaus. Der Wanderweg im Erlebnisraum Wilder Kermeter ist 5,4 Kilometer lang, fein geschottert und somit für einen kurzen Spaziergang ebenso geeignet wie für einen ausgedehnten Familienausflug!

Kaum ein paar Meter sind es, bevor man auf dem Naturerkundungspfad „Wilder Weg“ zur sogenannten Windwurffläche gelangst. Wild durcheinander liegen hier umgestürzte und entwurzelte Bäume. Seit der Sturm Kyrill im Jahr 2007 auch über dem Nationalpark Eifel gewütet hat, hat sie niemand weggeräumt. Und es wird auch niemand tun. Denn vom breiten, rollstuhlgerechten Holzsteg, der auf den ersten 250 Metern durch den Mischwald aus Buchen, Ahornen, Birken und Fichten führt, man kann gut erkennen, wie sich die Natur im „Urwald von morgen“ selbst erneuert. Längst haben sich Insekten, Käfer und Schnecken die Bäume erobert. Farne und Gräser wuchern durch die verrottenden Äste, und im Laub raschelt und knackt es leise.

mehr lesen gpx: GPX-Wilder-Kermeterpdf: Reisen für alle Wilder Kermeter Kurzberichtgast

Inhalte teilen:

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

Eifel-Blick "Hirschley"

Eifel-Blick Hirschley, © Rureifel Tourismus e.V. - Dennis Winands
Die Hirschley liegt auf einer Höhe von 512 Metern über dem Meeresspiegel. Von hier bietet sich Ihnen ein beeindruckender Panoramablick auf den Rursee und die Steilhänge des Nordufers. Details ansehen

Vogelsang IP

Vogelsang IP mit Blick auf Urftsee, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
Inmitten des Nationalparks Eifel befindet sich die 100 Hektar große Anlage der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang. Nach dem Zweiten Weltkrieg war sie erst britischer, dann belgischer Truppenübungsplatz. Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: Rastplatz Kermeter

Ziel: Rastplatz Kermeter

Strecke: 5,4 km

Dauer: 1:25 h

Schwierigkeit: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 61 m

Abstieg: 61 m

Merkmale:

  • familienfreundlich
  • barrierefrei

Tipps zur Tour

  • Der Wilde Kermeter im interaktiven Tourenplaner
  • Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
    Mit dem Niederflurbus Linie 231 und dem Ausflugsbus „Mäxchen" und dem neuen „Kermeter-Shuttle“ (Linie 814) ist der Wilde Kermeter über die barrierefreie Haltestelle „Wilder Kermeter" von Heimbach Bahnhof, Gemünd Mitte und der Haltestelle Urftsee/Halftenbach zu erreichen
  • Bitte beachten Sie, dass die Parkplätze aufgrund des hohen Besucheraufkommens – insbesondere an Wochenenden und Feiertagen – häufig überfüllt sind. Die Anreise mit dem Bus wird daher ausdrücklich empfohlen. 
  • Parken:
    Der Barrierefreie Natur-Erlebnisraum ist über die Kermeter-Hochstraße (L 15) zwischen Schleiden-Gemünd/-Wolfgarten und Heimbach-Schwammenauel
    zu erreichen. Die GPS-Koordinaten des barrierefreien Parkplatzes für PKW und Reisebusse lauten N50° 36.975667 E6° 26.146167.
    Bei hohem Besucheraufkommen nutzen Sie bitte den Ausweichparkplatz P2, der etwa 25 Gehminuten (1,6 km) vom Rastplatz Kermeter an der L 15 in Richtung Wolfgarten liegt. Zwischen Ausweichparkplatz P2 und dem Rastplatz Kermeter gibt es ebenfalls eine Busverbindung. Die Abfahrtzeiten entnehmen Sie den Fahrplänen der Linien 231, Mäxchen und Kermeter-Shuttle (814)

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn