Nationalpark-Tor Nideggen

Nideggen

Inhalte teilen:

Das Nationalpark-Tor Nideggen begrüßt seine Besucher im ehemaligen Haus der Familie, am Rand der historischen Altstadts Nideggen. Neben der Tourist-Information findet man hier auch die Ausstellung "Schatzkammer Natur". Als Ausgangspunkt für Wandertouren, Kletterabenteuer oder auch als Startpunkt für die Entdeckungsreise quer durch die buntsandsteinrote Nideggener Altstadt mit der über ihr tronenenden Burg - inklusive Burgenmuseum ist das Nationalpark-Tor Nideggen bestens geeignet. Ausgestattet mit dem richtigen Informationsmaterial und dem Tipp einer der Ansprechpartner kann es los gehen. Vorher sollten Sie sich aber auf jeden Fall die Ausstellung "Schatzkammer Natur" anschauen: Sie führt Gästen den unglaublichen Erfindungsreichtum der Natur vor Augen und den vielfältigen Nutzen, den sie allen bringt. Die Organisation von Fischschwärmen ist Vorbild der Logistiker. Insektenbeine zeigen, wie energieeffizient und stabil Fortbewegung sein kann. Ertastbare und akustische Beispiele bringen das Wissen spielerisch näher. Grundausstattung des Nationalpark-Tors Nideggen: Tourist-Info Ausstellung "Schatzkammer Natur" digitales Geländemodell Nationalparkfilme Mehrsprachigkeit: Alle Texte sind akustisch auch in Deutsch, Niederländisch, Französisch und Englisch abrufbar.

mehr lesen

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. April bis 31. Dezember

    Öffnungszeiten können sich abhängig von der aktuellen Corona-Verordnung ändern. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch direkt beim Nationalpark-Tor Nideggen.

    Reguläre Öffnungszeiten:

    10:00 Uhr - 13:00 Uhr
    13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Nationalpark-Tor Nideggen

Im Effels 10
52385 Nideggen
Telefon: (0049) 2427 3301150

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf Burg Hengebach, © Tourismus NRW e.V.

Malerischer Luftkurort: Heimbach

Heimbach ist einer dieser kleinen, zauberhaften Orte in der Eifel, die einen bei einem Besuch immer wieder erstaunen lassen: Natur paart sich mit Geschichte und es gibt viel zu entdecken: Von der Burg Hengebach über das Jugendstil-Kraftwerk bis hin zu Wander- und Paddelabenteuern. Die Geschäfte, Café und Restaurants laden zu einem entspannten Bummel und kulinarischen Auszeiten mit regionalen Spezialitäten ein und in den Hotels und Gasthöfen werden Gäste verwöhnt.