Eisengewinnung im Kalltal im 17. und 18. Jahrhundert
14.10.2017

Hürtgenwald-Simonskall

Inhalte teilen:

Die ca. 7 km lange Wanderung führt von Simonskall aus über den historischen Wanderweg durch das Kalltal. Hier finden wir Spuren der Köhler, besuchen einen Schaumeiler, die Mestrenger Mühle, ein altes Wasserwerk und einen für die Eifel einmaligen Felsaufschluss, der uns in die Entstehung der Eifel blicken lässt.


Hinweise: Die Veranstaltung richtet sich vor allem an geschichtsinteressierte Wanderinnen und Wanderer. Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und passende Kleidung für die jeweilige Witterung sowie Rucksackverpflegung. Der Weg ist nicht für Kinderwagen oder Menschen mit einer Gehbehinderung geeignet. Eisengewinnung im Kalltal im 17. und 18. Jahrhundert


Kosten: kostenfrei


Anmeldung erforderlich!

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 14. Oktober 2017
    Um 14:00 Uhr

Ort

Simonskall 24 - 26
52393 Hürtgenwald-Simonskall


Kontakt

Biologische Station im Kreis Düren e.V.
Zerkaller Straße 5
52385 Nideggen-Brück
Telefon: 0049 2427 949870

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn