Unterwegs auf historischen Pfaden

Inhalte teilen:

Bunker, Panzersperren, Kampfmittelspuren, Soldatenfriedhöfe – das Gebiet rund um Hürtgenwald offenbart an vielen Orten seine dramatische Kriegsvergangenheit. Die Konejung-Stiftung Kultur hat diesen Teil unserer Geschichte aufgearbeitet und in Szene gesetzt. Den Der Kall-Trail, der Heinrich-Böll Weg und der Hemingway-Trail verbinden sich mit vier weiteren Themenschleifen zum „Historisch-Literarischen Wanderweg“; eine über 40 Kilometer lange Multimediareise. Zu jeder Schleife gibt es ein ausführliches Faltblatt. Historische Film- und Fotoaufnahmen, Karten, Kommentare und Interviews geben weitere Einblicke in die Kämpfe, deren Hintergründe und literarische Darstellung

Puetz

Archäologischer Wanderweg Hürtgenwald 1944-45 [94]

Länge: 4,1 km
Route: Hotel Altes Forsthaus bis Hotel Altes Forsthaus
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rundtour

Weitere Infos
Blick ins Kalltal

Heinrich-Boell-Weg [35]

Länge: 6,2 km
Route: Nationalpark-Infopunkt Zerkall bis Nationalpark-Infopunkt Zerkall
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rundtour

Weitere Infos
Blick in die Tiefen des Hürtgenwaldes

Hemingway-Trail [44]

Länge: 16,1 km
Route: Parkplatz Glockenofen bis Parkplatz Glockenofen
Schwierigkeitsgrad: mittel
Rundtour

Weitere Infos
Blick auf das Kall-Tal

Kall Trail [66]

Länge: 8,8 km
Route: Pfarrer-Dickmann Straße bis Pfarrer-Dickmann Straße
Schwierigkeitsgrad: schwer
Rundtour

Weitere Infos
Blick auf ehemaligen Bunker

Ochsenkopf-Weg

Länge: 9,3 km
Route: Wanderparkplatz Ochsenkopf bis Wanderparkplatz Ochsenkopf
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rundtour, familienfreundlich

Weitere Infos
der vom Krieg zerstörte Hürtgenwald

Paul-Boesch-Weg

Länge: 6,5 km
Route: Wanderparkplatz "Am Brandenburger Tor" bis Wanderparkplatz "Am Brandenburger Tor"
Schwierigkeitsgrad: mittel
Rundtour

Weitere Infos
Blick in den Hürtgenwald

Westwall-Weg

Länge: 8 km
Route: Ortskern Simonskall bis Ortskern Simonskall
Schwierigkeitsgrad: mittel
Rundtour

Weitere Infos