Wasser-Info-Zentrum Eifel

Heimbach

Inhalte teilen:

Das Wasser-Info-Zentrum Eifel in Heimbach ist ein außerschulischer Lernort, ein Museum und ein Spielplatz für große und kleine Kinder. Hier kann man alles über das Lebenselixier Wasser entdecken. In vier Themenbereichen wird alles Wissenswerte übersichtlich präsentiert: n Natur und Umwelt Große Aquarien mit den Tieren von Fluss und See, ein interaktives Eifel-Relief-Modell, ein Wasserkreislaufmodell, ein Diorama des Seeufers, eine Wasserwerkstatt, ein Lupentisch... n Wassertechnik vom Besucher steuerbare Talsperren-, Turbinen- und Trinkwasseranlagen, eine Reinstwassermaschine, moderne Pumpen, alte Messgeräte, riesige Brunnen-Bohrer ... n Kunst, Kultur, Geschichte das geheimnisvolle Aqua mystica, Teile des Römerkanals, Wasserbilder, Großmutters Waschküche, eine Waschmaschinen-Sammlung, Baden Gestern und Heute... n Spielen und Entspannen Wassergarten in der Außenanlage, die gläserne Wasserleitung, Kinder-Spielraum, Bistro, Geschenke-Shop, Leseraum...usw. Parkplätze sind direkt hinter dem Haus, und wir sind komplett barrierefrei! Mit vielen bewegten und beweglichen Modellen, Computer-Stationen und -Simulationen, Exkursionen und Experimenten ist für alle Altersstufen etwas Spannendes dabei.

Ort

Heimbach


Kontakt

Wasser Info Zentrum Eifel
Karl-H.-Krischer-Platz 1
52396 Heimbach
Telefon: 0049 2446 9119 906
Fax: 0049 2446 9119 907

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Der beleuchtete Indemann, © Grünmetropole e.V.

Aussichtspunkt Indemann

Der Indemann, das 36 Meter hohe architektonische Wahrzeichen des indelandes, steht mitten im indeland auf der Goltsteinkuppe in Inden. Der Indemann ist durch seine Größe und seinen Standort, hoch auf der Goltsteinkuppe, das weithin sichtbare Symbol für die Perspektiven, die das indeland seinen Bewohnern bietet. Seine moderne Architektur steht für die technische Zukunft der Region, sein sich ständig veränderndes Leuchten im Dunkeln für den Strukturwandel im Braunkohlerevier, seine Stabilität für die über 10.000 Jahre währende Geschichte des indelandes. Wer sich die stählernen Stufen hinauf wagt, wird mit einem weiten Blick über das indeland belohnt. Besonders spannend ist es, den sich stetig wandelnden Tagebau Inden mit seinen Baggermonstern aus der Vogelperspektive zu betrachten. Der Indemann ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Touren durchs indeland. Hier kann man zum Beispiel eine Fahrradtour einmal rund um den Tagebau beginnen oder auch eine etwas längere Tour bis zum Blausteinsee nach Eschweiler oder die Zitadelle in Jülich starten. Unsere Gästeführer begleiten Sie gerne bei Ihrer Entdeckungstour durchs indeland.