Vossenack und Simonskall

Hürtgenwald

Inhalte teilen:

Die staatlich anerkannten Erholungsorte Vossenack und Simonskall laden zu beschaulicher Erholung und Entspannung geradezu ein. Sie liegen inmitten eines der waldreichsten Gebiete Europas und sind mit rund 150km herrlichen und abwechslungsreichen Wanderwegen ideal für Spaziergänge und Wanderungen. Ob im Tal der Kall oder in der Heimat der Biber im Tal der Wehe - Sie werden diese einmalig schöne Landschaft nicht wieder vergessen. Im kunsthistorisch bedeutsamen Junkerhaus Simonskall sehen Sie von Mai bis Oktober wechselnde Kunstausstellungen mit renommierten Künstlern und bedeutenden Sammlungen. Der einzige erhaltene Sanitätsbunker des Westwalls. Viele Spuren der Allerseelenschlacht von1944/1945 auf dem „Pfad des Gedenkens“. In Vossenack: Kreuzigungsgruppe, Ehrenfriedhof, Mahnmal der Windhund-Division und dem Museum „Hürtgenwald 1944 und im Frieden“. An der Teufelsley im Kalltal bei Simonskall bietet ein geologischer Sattel eindrucks- volle Einblicke in die Erdgeschichte. Der Felssattel ist nach Meinung der Fachwelt der beste Aufschluss der gesamten Nordeifel und rund 300 Millionen Jahre alt. Die Gesteinsformation ist in ihrer Dimension in der Region der Eifel und ihrer Umgebung einzigartig. Eine hervorragende gastronomische Vielfalt mit Hotels, Restaurants und Cafés bietet dazu den richtigen Rahmen, dieses Wanderparadies zu genießen! Beim Bundeswettbewerb 2013 "Unser Dorf hat Zukunft" hat Vossenack einen dritten Platz errungen.

Ort

Hürtgenwald


Kontakt

Vossenack und Simonskall
Im Unterdorf 4
52393 Hürtgenwald-Vossenack
Telefon: 0049 2429 901886

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn